Wozu eignen sich Gefahrstoffdepots aus PE oder Stahl?

Gefahrstoffdepot für 2 x 200 l Fässer mit FassbockGefahrstoffdepots bieten eine kostengünstige Lagerfläche für Gefahrstoffe und eignen sich auch für die effiziente Außenlagerung. Gefahrstoffdepots sind für die Lagerung von wenigen Gebinden ausgelegt und bieten optimalen Schutz auf engstem Raum. Ein Gefahrstoffdepot aus PE ist für eine gesetzeskonforme Lagerung von wassergefährdenden oder aggressiven Medien zugelassen und verfügt über eine Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik). Um Kleingebinde optimal lagern zu können, ist ein Regalset als optionales Zubehör für die Gefahrstoffdepots erhältlich.

Die Lagerung von Gefahrstoffen erfordert nach WHG ein besonders sorgfältiges und umsichtiges Verhalten. Unbefugter Fremdzugriff auf die Gefahrstoffe muss unbedingt verhindert werden und im Fall des Versagens der gelagerten Behälter schützen Lagersysteme wie Gefahrstoffdepots Mensch und Umwelt zuverlässig vor Schäden.

Wenn Sie größere Lagermengen in einem Raumsystem lagern möchten, sind unsere Sicherheits-Modulcontainer die beste Wahl.

Wo liegen die Vorteile eines Gefahrstoffdepots aus PE oder Stahl?

  • Sie können Ihre Gefahrstoffe in einem Gefahrstoffdepot wirtschaftlich lagern
  • Gefahrstoffdepots eignen sich für Fässer, IBCs und Kleingebinde
  • abschließbar und somit vor unbefugtem Zugriff geschützt
  • für die Innen- und Außenaufstellung geeignete Gefahrstoffdepots
  • aus PE für wassergefährdende Stoffe und aggressive Chemikalien
  • aus Stahl für wassergefährdende Stoffe und entzündbare Flüssigkeiten

Welche Ausstattungen sind vorhanden?

  • 1-flügelige Türen
  • 2-flügelige Türen
  • PE-Gitterroste für Gefahrstoffdepots aus PE
  • verzinkte Gitterroste
  • Regalset für Kleingebinde
  • Podest, verzinkt für IBC

Für welche Gebinde eignen sich Gefahrstoffdepots aus PE oder Stahl?

GHS Tüv StahlwanneUnsere Gefahrstoffdepots aus Stahl eignen sich optimal für die Lagerung von 200 l Fässern und IBCs. Wir bieten zwei verschiedene Gefahrstoffdepots aus Stahl: Das Gefahrstoffdepot GD-600 mit 600 l Auffangvolumen ist gut geeignet für maximal 4 x 200 l Fässer oder 1 x 600 l IBC. In dem Gefahrstoffdepot GD-1000 mit 1000 l Auffangvolumen findet ein 1000 l IBC-Container Platz. Dieser wird auf einem verzinkten Podest aufgestellt. Vor dem Podest ist im Gefahrstoffdepot ein Abfüllbereich mit Gitterrost vorhanden, der sich optimal zum Abfüllen von Flüssigkeiten aus dem  IBC eignet. Dadurch werden beim Abfüllen austretende Gefahrstoffe direkt im Gefahrstoffdepot aufgefangen. In den Gefahrstoffdepots der Serie GD ist eine Auffangwanne aus Stahl integriert, die beständig gegen entzündbare Flüssigkeiten und wassergefährdende Medien ist.

GHS Polyethylen AuffangwanneDie Gefahrstoffdepots aus Polyethylen eignen sich zur Lagerung von 200 l Fässern, 1000 l IBCs und Kleingebinden. Das Gefahrstoffdepots PE-200-EP8 bietet ein Auffangvolumen von 300 l und Platz für 2 x 200 l Fässer. Die Fässer können beispielsweise auf Palette im Gefahrstoffdepot gelagert werden. Als Zubehör für die Gefahrstoffdepots ist ein Regal-Set erhältlich, welches im Innenraum des Gefahrstoffdepots verbaut werden kann und in dem Kleingebinde und Kanister auf zwei zusätzlichen Ebenen gelagert werden können. Die Lagerung eines 1000 l IBC ist im Gefahrstoffdepot PE-KT-EP8 möglich. Dieses Modell bietet ein Auffangvolumen von 1000 l. Alternativ zu einem IBC können 2 x 200 l Fässer liegend auf einem Fassbock oder 4 x 200 l Fässer stehend gelagert werden.

Kurz zusammengefasst: Unsere Gefahrstoffdepots eignen sich für

  • 200 l Fässer
  • 600 l IBCs
  • 1000 l IBCs
  • Kleingebinde

Mit Gefahrstoffdepots Gefahrstoffe platzsparend lagern

Mit Gefahrstoffdepots können Sie Ihre Flächen möglichst effizient ausnutzen. Anstatt zu viel Fläche für Lagerzwecke zu nutzen, können Gefahrstoffdepots aus Stahl oder PE auch im Außenbereich genutzt werden, was wertvolle Stellfläche im Betrieb für eine alternative Verwendung hergibt. Insbesondere entzündliche Flüssigkeiten lassen sich kostengünstig in einem Gefahrstoffdepot im Freien lagern – der Brandschutz wird durch ausreichende Abstände eingehalten.

Gefahrstoffdepots erhöhen die Arbeitseffizienz

Die Verwendung von Gefahrstoffdepots ermöglicht es in Ihrem Betrieb, Gefahrstoffe dezentral zu lagern. Dadurch erhöht sich die Arbeitseffizienz und die Wirtschaftlichkeit. Platzieren Sie das Gefahrstoffdepot direkt in der Nähe des Einsatzortes, beispielsweise beim Arbeitsplatz des Mitarbeiters. Dadurch werden die Wege verkürzt und die Produktivität gesteigert. Außerdem erhöht sich die Sicherheit, da unnötige Transportwege und damit potentielle Unfallmomente reduziert werden.

Mit Gefahrstoffdepots Gefahrstoffe günstig und flexibel lagern

Die Gefahrstoffdepots im MEILLER Onlineshop ermöglichen es, Gefahrstoffe kostengünstig und flexibel zu lagern. Ein Gefahrstoffdepot erweitert die Lagerfläche und gewährleistet eine vorschriftsgemäße und sichere Lagerung Ihrer Gefahrstoffe in Kleingebinden und größeren Gebinden.

Gefahrstoffdepots aus Stahl sind besonders sicher

Unsere Gefahrstoffdepots aus Stahl sind optimal geeignet, um wassergefährdende Stoffe aller Wassergefährdungsklassen zu lagern. Außerdem können entzündbare Flüssigkeiten in einem Gefahrstoffdepot aus Stahl gelagert werden. Gefahrstoffdepots aus Stahl können sowohl in Innen- als auch in Außenbereichen aufgestellt werden. Eine Aufstellung im Ex-Bereich ist bei Entlüftung und Erdung ebenfalls möglich. Unsere Gefahrstoffdepots aus Stahl bieten je nach Ausführung Platz für 4 x 200 l Fässer oder 1 x 1000 l IBC. Die Gefahrstoffdepots aus Stahl sind unterfahrbar und können abgeschlossen werden.